Eine (un)runde Sache ist das

Man erinnere sich. Erst Mitte Mai habe ich für die beiden vorderen Sitze neue Sitzgestelle bekommen. Warum? Weil’s langweilig ist, wenn neue Autos mit nicht wackelnden Sitzen verkauft werden. Zum gleichen Zeitpunkt habe ich beim Händler ein anderes Problem angesprochen, welches ich hier noch nicht erwähnt habe. Ich wollte erst auf eine Lösung warten und das dann hier kundtun.

Mittlerweile kündigt sich aber an, daß sich hier wohl nicht so schnell etwas tun wird. Auch hier stellt sich die Frage warum. Nun ja, der Händler ist leider wieder ratlos, obwohl ich explizit wegen diesem Problem schon drei Termine hatte. Aber worum geht es denn nun genau? Der Betreff dieser News trifft es eigentlich schon ganz ordentlich. Es ist ein „unrunder“ Leerlauf.

Dieser tritt sporadisch auf, alle paar Sekunden. Aber nur, wenn keine extremen Stromfresser, wie z.b. die Klimaanlage, laufen. Denn diese sorgen im Stand für einen erhöhten Leerlauf. Probiert es mal aus und achtet auf den Drehzahlmesser. Wie dem auch sei. Stehe ich an der Ampel und schalte die Klima aus, dauert es nur ein paar Sekunden, die Drehzahl geht runter und der Motor „verschluckt“ sich alle paar Sekunden. So fühlt es sich mal an. Bleibt man still sitzen und macht auch das auch noch Radio aus, merkt man während dieser „Verschluckphase“ leichte Vibrationen, die sich auf die Karosserie übertragen.

Ein Diesel Fahrer wird das sicher nicht merken. Fährt aber jemand schon länger Benziner, fällt dies auf. Da paßt was nicht! Aufgefallen ist mir dies zwar schon früher. Ich konnte das Problem aber nicht zuordnen, bzw. den Grund dafür nicht ausmachen. Zumal das Problem ja nur auftritt, wenn die Klima aus ist. Und diese lief bei uns recht oft, vor allem im Winter oder jetzt im Sommer, wenn es so heiß ist.

Was wurde jetzt schon gemacht?

  • Besuch 1 beim Freundlichen: Brachte kein Ergebnis. Der Mechaniker konnte nichts spüren. War wohl der oben erwähnte Diesel Fahrer. Trotzdem wurde das Diagnose Gerät angeschlossen. Keine Fehler.
  • Besuch 2 beim Freundlichen: Brachte ebenfalls kein Ergebnis. Aber dieses Mal konnte Mechaniker (war dieses mal ein Anderer) meine Problem erkennen, äääh, „erfühlen“. Es wurde wieder ein Diagnose Gerät angeschlossen. Keine Fehler.
  • Besuch 3 beim Freundlichen: Brachte kein Ergebnis. Das Auto war einen ganzen Tag dort. Es wurde ein Additiv (Hilfsstoff) in den Tank gekippt, um „Verkochungen“ während des Fahrens beim Verbrennungsvorgang zu lösen. Auch dieser Versuch scheiterte.
  • Besuch 4 beim Freundlichen: Ist geplant und wird 3 Tage in Anspruch nehmen. Nun will man versuchen irgendwelche Zündzeitpunkte manuell/mechanisch anzupassen!? Hm, man wird sehen.

So langsam fange ich mich an zu wundern. Da kauft man einen Wagen aus dem sogenannten Premium-Segment und bereits nach 9 Monaten wackeln die vorderen Sitze und der Motor läuft nicht rund. Noch habe ich Garantie. Aber ein bisschen Komisch ist mir schon zumute in der Magengegend.

Ich bleibe am Ball.

Dieser Beitrag wurde unter Probleme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Eine (un)runde Sache ist das

  1. Ralf Meier sagt:

    Tja da ist der Motor wohl sehr mager eingestellt um super verbrauchswerte hinzugekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.