Ich glaub es schleift!

Geht es jetzt etwa im Monatsrythmus weiter? Erst letzten Monat gab es neue Gasdruckfedern und einen neuen Hubzylinder. Diesen Monat wurde ich beim lenken von einem eigenartigen Geräusch bei der Fahrt genervt. Allerdings hörte man dies nur, wenn das Radio aus war. Ich selbst habe es gar nicht mitbekommen, sondern wurde von Frauchen aufmerksam gemacht. Das Geräusch war nur sehr dominant, wenn es ans ein, – oder ausparken ging und kräftig gekurbelt werden mußte. Dabei hört man eine Art „schleifen“.

Eine Überprüfung beim Freundlichen führte den Grund dafür schnell ans Tageslicht. Der sogenannte Schleifring. Dieser ermöglicht eine elektrische Leistungs- oder Signalübertragung zwischen gegeneinander rotierenden Bauteilen. Warum dieser kaputt gehen kann, keine Ahnung. Auf jeden Fall ist dieser jetzt gerichtet. Natürlich wieder auf Garantie.

Veröffentlicht unter Probleme | Schreib einen Kommentar

Bilder der letzen Monate

Ja, der rote Baron macht hier und da Streß. Dennoch sieht er (meiner Meinung nach) extrem gut aus und es würde mir sehr schwer fallen, mich (optisch) für ein anderes Fahrzeugt entscheiden zu müssen. Daher poste ich hier einfach mal ein paar Bilder der letzten Monate. Und nein, auf diesen Bilder ist nichts kaputt. Sie sehen einfach schick aus.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Das rechte Auge tränt + neue Gasdruckfedern Kofferraum

So wirklich lang ist es ja nicht her. Erst Ende Dezember 2016 war ich vorstellig, um eine defekte Kurbelgehäuseentlüftung tauschen zu lassen. Keine 3 Monate später wurde es komischerweise immer recht feucht beim parken. Zumindest unter dem rechten Scheinwerfer. Da tropfte es schön an der Frontschürze herunter. Die Flüssigkeit konnte recht schnell als Scheibenwaschwasser identifiziert werden.

 

Wo ich dann eh schon mal halb zum Freundlichen unterwegs war, habe ich dann gleichmal die leicht lädierten Gasdruckfedern meines Kofferraums angesprochen. Diese waren zwar nicht defekt. Hatten aber oberhalb eine eingerissenen Plastikkappe sitzen, unter welcher schon Rost hervortrat. Wozu hat man also eine Garantie Verlängerung?

Der Freundliche hat sich also mal wieder gefreut den roten Baron in Empfang nehmen zu dürfen und hat anstandslos die Gasdruckfedern des Kofferraums, sowie den rechten Hubzylinder meiner Scheinwerferreinigungsanlage getauscht. Ich sage da schon gar nichts mehr dazu. Ich lache nur noch. Das muß man mit Humor nehmen, ehrlich. Und weil ich schon mal dar war, habe ich mir noch einen Innenraumreinigung und eine Motorenwäsche gegönnt. Das war ein feiner Anblick beim abholen. Lecker.

Veröffentlicht unter Probleme | Schreib einen Kommentar

Leerflauf Drehzahl „dreht durch“

Nun ja, da isser mal wieder der „Baron“ und meldet sich mit einem Problemchen zurück. Jetzt hatte ich doch sage und schreibe ein halbes Jahr Ruhe und Frieden.

Da fahre ich nun vor 2 Tagen Abends in den Carport, da dreht mir doch der Leerlauf noch während ich den Rückwärtsgang eingelegt hatte und die Kupplung durchgetreten war, die Leerlaufdrehzahl auf 2000 Umdrehungen hoch. Nur, um gleich wieder auf 800 Umdrehungen zu fallen und gleich wieder auf 2000 herauf zu schnellen. Also, meine einer rückwärts in den Carport, abgebremmst, fährt die Drehzahl wieder hoch. Ich gleich wieder raus und eine Probefahrt gemacht. Noch während des Kuppelns geht die Drehzahl auf über 2000 Umdrehungen hoch.

Sehe unangenehm zu fahren das ganze. Zumal in einer 30er Zone (2. Gang) ich vom Gas gehen, um langsamer zu werden, meinem Boliden das aber egal war. Der gibt quasi von alleine Gas, bis wieder zu diesen ominösen 2000 Umdrehungen. Ich also gestern früh zum „Freundlichen“. Ergebnis: Der Baron zieht „Falschluft“

Den Baron habe ich gleich mal vor Ort gelassen. Zu Mittag kam dann der Anruf, daß der Ölabscheider oder auch Kurbelgehäuseentlüftung genannt, defekt ist und ein „Leck“ hat. Das sagte mir erstmal nicht viel. Was macht denn dieses komische Teil? Hier mal eine kurze Erklärung, welche ich im Netz gefunden habe:

Innerhalb des Kurbelgehäuses dreht sich die Kurbelwelle und dieser Bereich wird nach unten durch den Ölsumpf begrenzt. Trotz extrem geringer Kolbenpassungen und neuerste Kolbendichtungen kann nicht verhindert werden, dass in kalten Zustand kondensierte Kraftstoffreste ins Öl gelangen und durch sogenannten BlowBy Heißgase ins Kurbelgehäuse gelangen.

Die müssen da wieder raus und dafür ist die Kurbegehäuseentüftung zuständig. Über sie werden diese Schadgase aus dem Kurbelgehäuse über einen Ölabscheider angesaugt und diese Absaugung wird durch die Ansaugung erledigt. Die Schadgase werden also einfach verbrannt.

Das Problem konnte glücklicherweise zu meiner Zufriedenheit (für mich kostenlos, weil Garantieverlängerung) gelöst werden. Dennoch weiß ich circa. was diese Arbeiten ca. gekostet haben. Laut Internet kostet der Ölabscheider auf dem freien Markt ca. 38 € (die Audi Version wird wohl deutlich teurer sein). Arbeitszeitkosten lagen bei ca. 240 €.

Und wieder hat sich für mich die Garantieverlängerung gelohnt. Traurig aber wahr. Ohne diese wäre ich auf oben genannten Kosten selbst sitzen geblieben. Amen.

Veröffentlicht unter Probleme | Schreib einen Kommentar

Schnickschnack V 5.0

Eine kleiner Modifikation gefällig? Gerne, hier ist sie. Kurz vor den Winterpause habe ich mal das Audi Sport Fahrwerk heraus gekickt und gegen KW Gewindefedern ersetzt. Das Resultat lässt sich, denke ich, ganz einfach anhand der folgenden Bilder betrachten.

vor_tief_2Hier mal der Zustand vorher. Der Baron schaut schon extrem in die Höhe.

nach_tiefDas Ergebnis kann sich doch sehen lassen, oder?

Fakt ist, der Baron liegt jetzt nahezu wie ein Brett auf der Straße. Die Kurvenlage ist auf jeden Fall deutlich besser, auch wenn der generelle Fahrkomfort ein wenig gelitten hat. Aber wie heißt es so schön? Wer schön sein will, muß leiden!

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar